Aktuelle News

04. Dezember 2017

Prof. Dr. Hube übernimmt Vorsitz der Deutschen Kniegesellschaft

Prof. Dr. Robert Hube von der OCM Orthopädische Chirurgie München übernimmt den Vorsitz der Deutschen Kniegesellschaft.
 

Die Deutsche Kniegesellschaft (DKG) wurde  von Unfallchirurgen und Orthopäden im Sommer 2012 in München mit dem Ziel gegründet, die Kniechirurgie in einer wissenschaftlichen Fachgesellschaft zusammenzuführen. Die DKG will die Forschung, Fort- und Weiterbildung von Ärzten, Therapeuten und Wissenschaftlern bei Verletzungen und Erkrankungen des Kniegelenkes fördern. Sie soll Unfallchirurgen, Endoprothetiker, Sporttraumatologen, Sportmediziner und Wissenschaftler vereinen. Standespolitische Aufgabe des Vereins ist die Darstellung der Prävention, Diagnostik und Therapie von Verletzungen, Erkrankungen, Deformitäten und Verschleiß des Kniegelenkes sowie des periartikulären Bewegungsapparates in der Öffentlichkeit, bei Verbänden und der Politik und bei Leistungserbringern.

Weitere Informationen zur DKG gibt es hier.