EndoProthetikZentrum der Maximalversorgung

Die Orthopädische Chirurgie München (OCM) ist gemeinsam mit der Sana-Klinik München Sendling seit dem 25.10.2012 als

Endoprothetik-Zentrum (EPZ) der Maximalversorgung

zertifiziert.

Damit sind wir eines der wenigen Endoprothetik-Zentren der Maximalversorgung in Bayern.

Im Rahmen dieser Zertifizierung werden streng definierte Strukturen- und Prozesskriterien festgelegt, die ein EPZ erfüllen muss, um den hohen Qualitätsanspruch in der Endoprothetik zu gewährleisten.

Leistungsspektrum

Nur Einrichtungen, die eine vollumfängliche Diagnostik, Behandlung, stationäre Betreuung inklusive physiotherapeutischer Erstversorgung anbieten, können sich als EPZ qualifizieren.

Qualität und Quantität der Eingriffe

Um als Operateur eines EPZ zugelassen zu werden, ist eine hohe Anzahl von Endoprothesen-Operationen vorgegeben. Patienten profitieren durch die Souveränität und Routine des Operateurs.

Die Zertifizierung als Endoprothetik-Zentrum der Maximalversorgung stellt für die OCM eine hervorragende Ergänzung zu der bereits seit 2005 bestehenden ISO Zertifizierung nach DIN-ISO 9001: 2008 dar und unterstützt uns in unseren täglichen Qualitätsanstrengungen für unsere Patienten.

Patientenzufriedenheit

Nur Patienten, die von der Diagnostik über die Operation bis nach der Rehabilitation eine deutliche Steigerung ihrer Lebensqualität erfahren, sind zufriedene Patienten.

Aus-, Fort- und Weiterbildung

Ärzte die sich regelmäßig fortbilden, bleiben immer „up-to-date“ und betreuen ihre Patienten auf dem neuesten Wissenstand.